Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

Mit Schwung durchs Leben

15.04.2018 16:02

Elegant und auffallend. Die perfekte Lösung, um die Augen hervor zu heben. Es sieht so einfach aus, ist oft jedoch eine Tortur, der Lidstrich mit dem Eyeliner.

Wimpern tuschen und Lidschatten auftragen ist ein Kinderspiel, im Gegensatz zum auftragen von einem Lidstrich.  Doch mit der richtigen Übung können Sie eine Wow-Effekt über Ihren Augen kreieren. Allein der klassische Lidstrich, ohne Schwung, lässt die Augen größer wirken. Der Lidstrich beton die Augen und kann sogar für eine optische Veränderung des Auges sorgen, wenn der entsprechende Look gewählt wird. 

Eyeliner ganz einfach auftragen

Es wird immer als erstes der klassische dünne Lidstrich, ohne Schwung gezeichnet. Es ist wichtig das der Anfang stimmt, sonst wird das Endergebnis nichts. Die Grundregel beim Lidstrich ist immer so nah wie möglich am Wimpernkranz, am besten direkt hinein, zu zeichnen. Dadurch wirkt es am natürlichsten, gibt den besten Effekt.
Wichtig ist beim Auftragen, ganz ruhig zu bleiben und versuchen das Auge nicht zu verkrampfen. Am besten eignen sich Eyeliner, die leicht flüssig sind, jedoch nicht zu dick auftragen. Ziehen Sie mit der freien Hand das Lid gerade und die Hand die zeichnet kann am Gesicht -, oder mit dem Ellbogen auf dem Tisch abgestützt werden.

Der perfekte Lidstrich gelingt in zwei Zügen.

Zuerst vom inneren Winkel bis zur Mitte, einen dünnen Strich am Wimpernkranz entlang ziehen. (Wenn Sie es so natürlich wie möglich möchten, dann fangen Sie erst da an, wo die Wimpern beginnen und nicht schon bei der Tränendrüse). Den zweiten Strich führen Sie von ganz außen, bis hin zu dem endenden Strich in der Mitte. Et voila, der Grundschritt ist geschafft. 

Sind die zwei Grundzüge geschafft, kommt das optimieren und variieren. Die bekanntesten Eyeliner- Looks sind die klassischen Cateyes, Maxi-Linie, Schwalbenschwanz und die Doppellinie. 

Cateyes sind der einfachste Look, der auch zu fast jedem passt. Er ist nicht zu aufdringlich, sondern eher schlicht und elegant. Der klassische Lidstrich wird einfach mit einer schrägen Linie nach außen ergänzt. Dabei ist es bei jedem Typ unterschiedlich in welchen Winkel diese Linie auf dem Lid stehen sollte. Anschließend führen Sie eine schwungvolle Linie von knapp dem Ende der schrägen Linie, bis hinzu der Mitte des Lids. Desto näher Sie am Lid bleiben, desto eleganter wirkt der Look. Den Hohlraum einfach mit Farbe füllen.

Die Maxi-Linie ist Typ abhängig, da sie oft sehr dick ausfällt und das Auge auch kleiner wirken lassen kann. Dabei ziehen Sie einen kurzen schrägen Strich am Ende des Lidstrichs und verbinden dieses Ende, mit dem Anfang des klassischen Lidstrichs. Den Zwischenraum füllen sie anschließend mit Eyeliner Farbe.

Der elegante Schwalbenschwanz ist sehr elegant und auffällig. Dafür ist er relativ schwierig. Sie ziehen am Ende des Lids zwei geschwungene Linien, dabei sollte die untere länger sein, als die obere. Als Ergänzung kann eine zusätzliche Linie entlang des unteren Wimpernkranzes, das Bild vollenden. Die Schwierigkeit liegt darin die zwei Linien so zu zeichnen, dass sie nicht zu weit entfernt liegen, aber auch nicht zur einer verschmelzen.

Bei der Doppellinie zeichnen Sie parallel zu der Linie am Wimpernkranz, eine weiter Linie in der Lidfalte, beginnend ab etwa der Höhe von der Mitte des Wimpernkranzes. Die Linie in der Lidfalte sollte schwungvoll enden und etwas länger sein, als die Linie am Wimpernkranz. Anschließend müssen Sie nur noch die beiden Enden verbinden.

Probieren Sie es einfach aus und finden Sie Ihren perfekten Eyelinerlook.

 

Zurück zur Übersicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.