Händlerbund Käufersiegel

    Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

Wie Aktivkohle und Tonerde unser Leben verändert

05.07.2017 16:45


Aktivkohle und Tonerde für ein ebenes Hautbild ohne Makel. Das verspricht man sich von den Produkten, egal ob als Reinigung, Peeling, oder Maske alles soll helfen. Doch was bewirken sie wirklich und was ist der Unterschied beider Produkte und der Anwendungsmöglichkeiten, wir haben nachgeforscht. 

Aktivkohle

Aktivkohle gehört zum neuen Trend gegen Akne und Unreinheiten der Haut. Jedoch ist Aktivkohle schon lange in anderen Bereichen zum Einsatz gekommen. Aktivkohle besteht bis zu mehr als 90% aus hochporösen Kohlenstoff. Sie wird deshalb zum Entfernen von Stoffen, Substanzen und Bakterien genutzt. Ein Beispiel dafür ist, dass in einigen Klimaanalagen von Autos die Aktivkohle in sogenannten Kombiluftfilter eingebaut ist, um schädliche Gase aus der Luft zu filtern. 

Diese Eigenschaft kommt auch bei der Gesichtsreinigung zu Gute, indem anstelle von giftigen Stoffen; die Bakterien mit der Aktivkohle bekämpft werden und somit ein schönes Hautbild geschaffen wird. Außerdem befreit Aktivkohle von verstopfte Poren. Bei der Anwendung einer Maske werden die Problemzonen sofort sichtbar, die Maske trocknet und an diesen Stellen entstehen dunkle schwarze Punkte. Die meisten Aktivkohlemasken trocknen und können dann von der Haut abgezogen werden. Das Problem dahinter ist jedoch, dass dies die Haut stresst und zu Rötungen führen kann. Deshalb wird empfohlen Aktivkohle zu kaufen bei der man am Ende die Maske mit warmen bis heißem Wasser abwäscht um damit die Haut schont. 

Eine weitere Alternative kann ein sogenannter Gesichtsreinigungsschwamm mit Aktivkohle sein. Dieser hat in seinen Poren die Aktivkohle eingearbeitet und beim Benutzen einer Reinigungsmilch oder ähnlichem entfaltet die Aktivkohle ihre Wirkung und es entsteht eine reines, frisches und sanftes Hautgefühl.

Doch was ist jetzt der Unterschied zur Tonerde?

Tonerde verbessert auch das Hautbild, hat jedoch auch andere Eigenschaften, außerdem ist Tonerde nicht gleich Tonerde. Tonerde kann auch im inneren des Körpers entgiften und entspannen. Sie zieht die Unreinheiten aus der Haut, fast schon wie ein Magnet.

 Im Allgemeinen kann man sagen, dass die weiße Tonerde als Mittel gegen Hautprobleme und für Verschönerungen der Haut dient. Rosafarbener Ton für Haar und  Gesichtsmasken verwendet wird, roter Ton gegen natürliches Fieber und Kreislaufproblemen hilft. Grüner Ton gegen Schönheitsmakel wie Cellulite wirkt, aber auch ihre Wirkung bei Entzündungen in Gelenken, Muskeln und ähnlichem entfalte und zu guter Letzt die schwarze Tonerde Verspannungen lindert. 

Es ist jedoch von Vorteil Tonerde Produkte genau unter die Lupe zu nehmen, also die Hinweise auf der Verpackung, oder Anleitung zu lesen und zusätzlich beim Fachpersonal nachzufragen.

Tonerde wird meist als Reinigung, Peeling, oder Maske angewendet. Dabei wirkt sie ideal gegen Akne, da die Tonerde Bakterien und tote Zellen entfernen kann, außerdem regt sie die Haut an und revitalisiert die Haut. Deshalb ist Tonerde auch gut gegen Alterung, da sie auch die Zellregeneration wieder aktiviert. Tonerde ist nicht nur ideal für das Gesicht, sondern für den ganzen Körper. 


Um es allgemein zufassen Aktivkohle, sowie Tonerde verbessern das Hautbild erstaunlich, auf ihre eigene Art und Weise haben jedoch noch viel mehr zu bieten, als nur die Anwendung im Beauty Bereich.

Zurück zur Übersicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.