Versandkostenfrei ab 25 € *³ Sichere Bestellung Gratisgeschenk ab 50 €

    Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

Wellness Lexikon | E

Edelsteinsauna

Die Edelsteinsauna ist eine Sauna, bei der sich über dem Saunaofen ein großer Edelstein (meist Amethyst) befindet. Schon zu Zeiten der Antike wurde Edelsteinen eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist nachgesagt, die in der Sauna um ein vielfaches verstärkt werden soll (analog Kristallsauna) Als positive Wirkungen des Edelsteins werden z.B.: Beruhigung des Nervensystems, Aufnahme störender Energien, Vermittlung von Ruhe und Harmonie, Förderung von Kraft und Vitalität, Stärkung der Lunge, Linderung bei Rückenschmerzen und Bandscheibenbeschwerden erwähnt. Ein lückenloser wissenschaftlicher Nachweis über die Wirkungsweise des Edelsteins ist schwer zu führen oder zu finden. In einer öffentlichen Edelsteinsauna werden teilweise auch Aufgüsse oder vereinzelt sog. Meditationsaufgüsse zelebriert. Aufgusswasser wird jedoch auch in einer Edelsteinsauna nur über die Saunasteine gegeben.

 

Elektrotherapie

Im Zuge der Elektrotherapie erfolgt eine Behandlung mittels Elektroden, welche sanften Reizstrom oder Ultraschall aussenden. Diese Art der Therapie hat sich besonders bei Schmerzzuständen, Gelenkerkrankungen wie Arthrosen, Durchblutungsstörungen, Ischias, Tennisarm und Periarthritis bewährt.

 

Energetische Körpertherapie

Grundlage dieser sanften Massageform ist die indische Chakren- und Meridianlehre. Streichungen, Dehnungsbewegungen, Kristallstäbe und energetische Haltestäbe sind Bestandteile der energetischen Körpertherapie in deren Verlauf die Schwingungen des ureigenen Körperrhythmus wieder hergestellt werden und das Bewusstsein angehalten ist, sich für für Hintergründe von körperlichen Beschwerden und seelischen Disharmonien zu öffnen. Zielsetzung der Therapie ist die Ursachen solcher Beschwerden sichtbar zu machen. Die Behandlung hat sich bei der postoperativen Krebsrehabilitation und bei Chemotherapien aber auch bei Schwangerschaftsproblemen bewährt.

 

Englische Sauna

Die englische Sauna ist im Prinzip identisch mit der finnischen Sauna. Der einzige (nicht ganz unwesentliche) Unterschied ist jedoch, dass man darin Badebekleidung (Badesachen) trägt.

 

Entspannung

Als Gegenpol der Anspannung ist die Entspannung in psychologischer Hinsicht ein Zustand gedämpfter Reaktionsbereitschaft während des Wachseins. Die Atmung wird verlangsamt, die Herzschlagfrequenz und die Muskelspannung gesenkt. Die Gefäße erweitern sich und ermöglichen so eine regere Durchblutung. Der Sauerstoffbedarf sinkt. Nach den Übungen überwiegt ein Gefühl der Locker -und Gelassenheit. Ein regelmäßiger Wechsel von An- und Entspannungsphasen ist gesundheitserhaltend und -fördernd. Die Entspannungsphasen helfen typische Stressreaktionen wie Nervosität oder Kopfschmerzen abzubauen oder ihnen vorzubeugen. Entspannung kann durch verschiedene Techniken (Meditation, Biofeedback usw.) herbeigeführt werden. Aufgrund der stressabbauenden Wirkung findet sie breite Anwendung in der Physiotherapie und in der Schmerzbekämpfung. Die stressabbauende Wirkung ist ausschlaggebend für die verbesserten Heilungschancen durch Entspannungsübungen da Stresskomponenten einen hohen Anteil an einer ganzen Reihe von Erkrankungen haben. Auch ist bei länger Übenden neben der Beeinflussung der Biochemie und der vegetativen Reaktion auch eine Veränderung der Persönlichkeit spürbar: . Emotionen werden spürbar, Gereiztheit und Nervosität treten zurück und wachsendes Selbst-Bewusstsein lässt kreative und machbare Perspektiven im Leben erkennen und in den Grenzen individueller Möglichkeiten sich entfalten.

 

Erdwallsauna

Eine Erdwallsauna ist teilweise in die Erde eingelassen. Sie hat eine relativ hohe Temperatur (bis zu 100° Celsius) und eine geringe rel. Luftfeuchtigkeit bis 10%.

 

Erlebnisduschen

Erlebnisduschen sind inzwischen sehr häufig Bestandteil von Hotels, Day-Spas, Thermen -und Bäderanlagen und Wellnessbereichen. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Duschen durch verschiedene Düfte, Farben und Berieselungsarten.

 

Esalen-Massage

"die ausgedehnte Behandlung" Langanhaltende Dehnbewegungen über die Länge des gesamten Körpers, sanftes Wiegen, passive Gelenkbewegungen in Verbindung mit Tiefenstrukturarbeit sind die Elemente dieser Massage. Durch diese Technik werden die Muskeln des gesamten Körpers gelockert und beweglich gemacht. Durch energetisches Ausbalancieren wird ein erhöhtes Bewusstsein für Körper- und Sinneswahrnehmung geschaffen. Ziel der Behandlung ist neben der Entspannung die Stimulation von Haut und Blutzirkulation, Regulierung des Nervensystems und die Anregung von Lymphe und Stoffwechsel.

 

Euka-Sauna

Eine Euka-Sauna ist eine Bio-Sauna, ein Danarium oder ein Sanarium mit Eukalyptus-Aroma. Bei dieser kreislaufschonende Saunavariante beträgt die Temperatur zwischen 45°C und 60° bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen ca. 40-60%. Dieser Saunatyp wird oft auch mit Farblicht kombiniert angeboten.

Haftungshinweis:

Die auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen werden durch Davartis sorgfältig geprüft und regelmäßig aktualisiert. Dennoch übernehmen wir keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Gleiches gilt auch für den Inhalt der Websites, auf die ggf. mittels Hyperlink verwiesen wird. Davartis ist für den Inhalt der Websites, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden nicht verantwortlich.