Händlerbund Käufersiegel

    Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

The World of Coffee

28.11.2017 17:10


Vielfältigkeit die überrascht. Schwarz war gestern, heute wird alles getrunken. 

Kaffee hat viele Funktionen, der Nebeneffekt des angenehmen Energieschubes ist natürlich nicht zu verleugnen.

Energie ist eine wichtige Funktion die uns antreibt. Haben wir keine, können wir sie nicht in Taten umwandeln und fühlen uns eher schlapp. In der Kindheit waren wir doch alle von ihr überströmt, waren Entdecker und Abenteurer die nachts nicht schlafen wollten; doch leider schwindet sie. Das beste Beispiel sind Teenager die den lieben langen Tag lieber im Bett verweilen, anstelle sich anstrengenden Aktivitäten hinzugeben; die Energie aus Kindertagen ist erloschen.

Schule, lange Tage, kurze Nächte und Stress verhelfen nicht dies zu bessern und dann ist da noch die Pubertät die ihnen den letzten Nerv raubt, genauso wie den betroffenen Eltern.  Eine Phase die nicht enden will, ohne Ausweg und Hoffnung, doch es wird ein Ausweg gesucht. Dort fängt es oftmals an, es wird nach Wachmachern gesucht; anfangs oft süße Energiedrinks die aber mit dem Alter vermehrt durch herben Kaffee ersetzt werden.
Kaffee beschreibt für jeden etwas anderes; für manche ist es der Tag Retter; das Öl für den Körper eigenen Motor, um überhaupt in den Tag starten zu können; manche trinken aus Gesellschaft, denn wann kann man sich besser unterhalten als bei einer Tasse Kaffee; andere werden diesen Trendsetter nie verstehen und sind abgeneigt von seiner herben Note. 

Kaffee ist auch nicht gleich Kaffee

Doch was macht welchen Kaffee aus?

Am bekanntesten ist der normale Kaffee. Er wird entweder schwarz getrunken, oder in Kombination mit Zucker und/oder Milch. Dabei verändert natürliche jede Kaffeebohne den Geschmack und die Intensität des Endproduktes.
Menschen die den Kaffee nicht nur nicht schwarz mögen, sondern ein echter Fan von Milch sind, sollten den Milchkaffee probieren; denn der Nachteil an normalen Kaffee mit zugeschütteter Milch ist, dass er schnell abkühlt. Beim Milchkaffee wird einen Kaffee serviert der mit heißer Milch vermischt wird und somit seine Wärme behält. 

Espresso, klein aber oho. Espresso enthält ein intensiveres Aroma und ist kräftiger im Geschmack als herkömmlicher Kaffee. Auf 100ml enthält er einen Koffeingehalt von 110mg und ist somit um 30g höher als bei Kaffee schwarz; da jedoch Espresso in einer viel kleineren Menge (30ml) serviert wird, im Gegensatz zum Kaffee (200ml), ist der Koffeingehalt beim Genuss einer Tasse geringer, entgegen vieler Erwartungen. Doch auch ein Espresso ist nicht gleich Espresso. Neben den normalen Espresso gibt es noch den Doppelten, mit einfach der doppelten Menge (60ml) und dem Long Black; Espresso mit Wasser. 

Was Latte Macchiato mit Macchiato und Flat White gemeinsam hat. Ganz einfach, er ist eine Kombination beider. Macchiato zeichnet sich durch die Mischung mit Espresso und Milchschaum aus und der Flat White besteht aus Espresso mit aufgeschäumter Milch. Aus beiden entsteht der Latte Macchiato; Espresso mit aufgeschäumter Milch und Milchschaum als Topping,

Der Latte Macchiato mit dem süßen Touch, der Cappuccino. Espresso/Kaffee, weniger aufgeschäumte Milche als beim Latte Macchiato, jedoch umso mehr Milchschaum; und zum Schluss Kakaopulver um ihn abzurunden. É voilà ein Cappuccino.

Zu Guter Letzt darf der Mocha nicht fehlen. Oft auf den Karten der verschiedensten Restaurants vertreten, doch was steckt dahinter? Espresso, mit heißer Schokolade und aufgeschäumter Milch; einen wahren Versuch wert! 

Eine Vielfalt die jeden etwas zu bieten hat; auch für die die kein Fan von dem klassischen Kaffee sind. Und doch, wenn Kaffee niemals ihr Herz erwärmen wird, gibt es alternativen um sich zu wärmen Kakao, Tee, Glühwein und vieles mehr; die Welt der warmen besinnlichen Getränke ist riesig und bringt uns alle gerne an einem Tisch in einem netten Café zusammen.

Zurück zur Übersicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.