Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Ihre Zahngesundheit im Fokus

January 2022

Die Zahngesundheit - ein hohes Gut

Die Zahngesundheit ist von elementarer Bedeutung, dies wird vielen Menschen erst bewusst, wenn gesundheitliche Probleme auftauchen. Erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber alles, was Sie zum Thema Zahngesundheit wissen müssen. Wer frühzeitig Maßnahmen ergreift, spart sich nicht nur hohe Kosten beim Zahnarzt. Das eigene Wohlbefinden, welches ebenfalls von den Zähnen abhängig ist, bleibt bis in das hohe Alter erhalten. Mit den richtigen Hygienemaßnahmen und Routine, werden Sie langfristig dazu beitragen, dass Ihre Zähne vital bleiben.

Die richtige Mundhygiene - das sollten Sie wissen

In erster Linie gilt es, Regelmäßigkeit walten zu lassen. Es ist weniger hilfreich, wenn Sie in unregelmäßigen Zeitabständen Ihre Zähne reinigen. Auch wenn es am Abend verlockend ist, auf das Zähneputzen zu verzichten, so sollten Sie unbedingt feste Putzrituale haben. Anderenfalls bringen Sie Ihre Gesundheit in Gefahr. Gerade der Verzicht am Abend stellt ein erhebliches Risiko dar. Infolge des verringerten Speichelflusses im Mundraum können sich die Bakterien besonders gut ausbreiten.

Neben der Gesundheit Ihrer Zähne kommt auch die Zahnfleischgesundheit in Gefahr. Die Folge: Parodontitis. Es handelt sich dabei um eine tückische Zahnfleischerkrankung, welche sich ganzheitlich auf die Zahngesundheit auswirkt. Zusätzlich zum Zahnfleisch betrifft die Erkrankung auch den Zahn und die Zahnwurzel. Sicherlich müssen Sie sich keine Sorge machen, wenn Sie es einmal vergessen haben, Ihre Zähne abends zu putzen. Lassen Sie es aber nicht zur Gewohnheit werden, zumal eine Zahnfleischerkrankung im Anfangsstadium lange Zeit unerkannt bleibt.

Sie können Ihre Mundhygiene verbessern, indem Sie auf zusätzliche Hilfsmittel setzen. Hierzu zählt beispielsweise Zahnseide, die unersetzlich ist. Oftmals bleiben in den Zahnzwischenräumen Essensreste zurück, die zur Folge haben, dass sich Bakterien von dort ausbreiten können. Eine weitere Unannehmlichkeit ist Mundgeruch. Die Zunge ist auch ein Bakterienherd. Deshalb gibt es die Möglichkeit, die Zunge mit einem Zungenreiniger täglich von Bakterien zu befreien. Das Ganze kann mit einer Mundspülung abgerundet werden. Der Vorteil von Mundspülungen ist, dass diese die Zahnzwischenräume reinigen und sie sorgen für ein angenehmes Frischegefühl im Mund.

Vorsicht: das sollten Sie bei der Mundhygiene unterlassen

Manchmal schleichen sich Verhaltensweisen ein, die alles andere als förderlich für die Zahngesundheit sind. So ist es beispielsweise nicht ausreichend, die Zähne ausschließlich mit einer Mundspülung zu spülen. Auch wenn Sie müde sind und es als gute Option erachten, so ist die Mundspülung ohne das Zähneputzen nicht effektiv. Sie werden dauerhaft Ihre Zahngesundheit in Gefahr bringen. Es gibt keinen Ersatz für das regelmäßige Zähneputzen. Dies gilt auch für Lutschpastillen, die eine anti-bakterielle Wirkungen haben. Als Ergänzung zur täglichen Zahnpflege sind diese Mittel sicherlich eine gute Wahl, aber kein Ersatz für das Putzen selbst.

Abseits davon sollten Sie beim Zähneputzen auf eine gute Technik achten. Eine zu hohe Druckausübung auf die Zähne kann langfristig das Zahnfleisch und die Zähne schädigen. Seien Sie deshalb vorsichtig beim Zähneputzen. Diesbezüglich ist es hilfreich, Zahnbürsten zu kaufen, die eine weiche oder mittlere Borstenstärke aufweisen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Whatsapp
Loading ...