Energiespartipps

December 2022

Die gestiegenen Kosten für Strom und Heizung machen uns allen zu schaffen – dennoch können wir alle im Haushalt Energie sparen, um die hohen Kosten zu optimieren. Hierbei bedarf es auch nur kleine Anpassungen im Alltag.

Beleuchtung im Haushalt

Etwa zehn Prozent des Stromverbrauches im Haushalt ist auf die Beleuchtung zurückzuführen. Räume sollten nur dann beleuchtet werden, wenn es auch benötigt wird. Zudem kann man durch den Einsatz von LEDs im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen sogar bis zu 80 Prozent des Stromverbrauchs einsparen. Wer es gerne gemütlich hat und komplett auf künstliches Licht verzichten möchte, kann stattdessen Kerzen verwenden.

Die clevere Nutzung von Wasser

Auch durch eine smartere Nutzung von Wasser lässt sich Energie sparen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit auf wassersparende Duschköpfe oder Armaturen zurückzugreifen, wodurch der Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent verringert werden kann. Zudem bieten die meisten Waschmaschinen und Geschirrspüler sogenannte „Ökoprogramme“, welche deutlich weniger Strom verbrauchen. Die eigenen Hände kann man sich auch mit kaltem Wasser waschen.

Heizen

Vor allem zur kalten Jahreszeit laufen die Heizungen auf Hochtouren, doch muss das wirklich sein? Um die Effizienz von Heizungen zu erhöhen, sollte man sie nicht durch Möbel oder Vorhänge verdecken. Des Weiteren kann die Absenkung der Raumtemperatur um einen Grad Celsius bereits sechs Prozent sparen. Wer es gerne gemütlicher hat und die Sache gerne praktischer angeht, kann natürlich auch jederzeit auf gemütliche Hausschuhe oder ein kuschelig warmes Hot-Pak zurückgreifen.

Fazit

Trotz hoher Energiekosten ist es uns allen möglich mit wenig Aufwand viel Geld und Energie zu sparen. Minimale Anpassungen im Alltag und kleine Hilfsmittel machen hier am Ende des Tages den entscheidenden Unterschied.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Whatsapp
Loading ...