Händlerbund Käufersiegel

    Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen

11.11.2017 11:11

Die Tage werden kälter und immer kürzer. Weihnachtsleckereinen kehren in die Supermärkte ein, alles scheint friedlich und ruhig. Zusammen wird gekuschelt und entspannt, bis am Samtmartinstag dem 11.11, um 11Uhr der Karneval, Fasching, Fastnacht, Fasnacht, Fasnet, Fastelovend, oder auch die fünfte Jahreszeit anbricht und die sittliche Ruhe unterbricht.

Doch scheint es wirklich bloß wie eine sehr kurze Störung, den ab den 12.11 ist das Fasnacht Fieber fürs erste wieder gebannt, höchstens werden noch die Folgen vom Tage davor gespürt. Denn der 11.11 ist nur ein Vorreiter, wie ein kleines eigenes Fest um die Vorfreunde zu steigern. Ab dem 12.11 übernimmt der November wieder mit seiner Funktion des Trauermonats und anschließend folgt die Adventszeit die uns auf das große Weihnachtsfest vorbereitet. Zum Abschluss des Jahres folgt dann Silvester und weiterhin keine Spur vom Karneval und bunten Gestalten.


Doch der Dreikönigstag am 6 Januar zeigt wieder einen Lichtblick; die Karnevals Saison beginnt: 
Kostüme, Tanz und Vergnügen in Form von sogenannten Sitzungen zieren die Zeit bis zum Höhepunkt des Faschings; Weiberfastnacht bis Fastnachtdienstag. Umzüge mit anschließend großen Umzügen werden gefeiert, was nicht fehlen darf ist die Verkleidung, von schrill, über exzentrisch bis ausgelassen lässt sich nichts missen. In Köln. Mainz und Düsseldorf finden in der Regel die größten Umzüge statt. 

Am Aschemittwoch ist das Spektakel wieder vorbei und kehrt erst am 11.11 des Jahres zurück. Ab Aschemittwoch wird bis Ostern gefastet, weshalb sich die Faschingstermine immer nach Ostern richten da diese 40Tage vor Beginn enden. Es gilt die Regel sich an Fasching nochmals mit den Sachen auseinander zu setzten die im Anschluss gefastet werden; Alkohole und Zucker spielen dabei eine große Rolle.


Auch wenn die richtige Karnevalszeit noch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, sollte man sich nicht durch das warten die Laune verderben lassen, sondern die Zeit der Weihnacht die nun bevor steht genießen bevor alle Sitten und Regeln vergessen werden.

Also „Kölle Alaaf“, oder auch „frohe Weihnachtszeit“, bis zum Januar.

  

Zurück zur Übersicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.