Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Der Bergkristall (Quarz)

June 2021

Der Bergkristall in der Mineralogie

In der Mineralogie ist der Bergkristall ein klarer und reiner Quarz.
Er entsteht in Gängen und Klüften von Bergen und besteht aus hydrothermalen Lösungen magmatischen, sedimentären oder metamorphen Ursprungs.
Wenn bei Kristallen die Jugendformen durch Ablagerungen sichtbar geblieben sind, nennt man diese Phantomquarze.

Der Bergkristall in der Mythologie

In der Mythologie war der Bergkristall für die Griechen wie tiefgefrorenes Eis.
Er galt in vielen und alten Kulturen als Heilstein beziehungsweise Zauberstein und sollte Dämonen und Krankheiten vertreiben, zudem wurde der Bergkristall als Kraftspender beziehungsweise Energiespender benutzt.
Kugelförmige Bergkristalle wurden zum Wahrsagen verwendet.

Der Bergkristall in der Heilkunde

Der Bergkristall fördert in spiritueller Hinsicht Klarheit und Neutralität und soll somit die Wahrnehmung und das Verstehen verbessern. Der Kristall stärkt die eigenen Standpunkte und fördert zudem die eigene Entwicklung.
Der Bergkristall hebt in Seelischer Hinsicht tiefe Erinnerungen in das Bewusstsein und hilft Probleme zu lösen und verlorengeglaubte Fähigkeiten wieder zu entdecken und zu beleben.
Im mentalischem Bereich bringt der Bergkristall die Selbsterkenntnis zum Vorschein und hilft als Phantomquarz, geistige Grenzen zu überwinden.
Körperlich vitalisiert der Bergkristall gefühllose, kalte, taube und gelähmte Stellen. Er harmonisiert die Gehirnhälften, stärkt die Nerven und regt die Drüsentätigkeit an. Bergkristall gibt Energie, senkt jedoch das Fieber und lindert Schmerzen, Schwellungen Übelkeit und Durchfall.

Anwendung

Der Bergkristall kann als reiner Kristall, als Gruppenstein, als geschliffener Stein, als Edelsteinwasser oder als Elixier verwendet werden. Der Bergkristall stärkt zudem die Wirkung anderer Steine.

Anwendungsbereiche

Im Kosmetikbereich und im Massagebereich kann man den Bergkristall auch als Augenstein benutzen, hier steht er für die die Klarheit und für die Frische.
In der Steinheilkunde werden Einhandruten gerne benutzt, unter anderem auch die Bergkristall-Einhandrute. Der Bergkristall eignet sich in diesem Bereich gut für Befragungen.
Bei dem magischen Spiegel, welcher aus den Steinen Obsidian und Bergkristall besteht, handelt es sich um ein besonderes Duo. Der Bergkristall stärkt, wie oben bereits beschrieben, die Wirkung des Obsidians. Die Botschaft dieses Duos soll daran erinnern, dass wir alle kraftvolle, liebenswerte und liebende Wesen sind.

Quelle: Die Steinheilkunde - Das Handbuch von Michael Gienger


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Whatsapp
Loading ...