Händlerbund Käufersiegel

    Nicht angemeldet

    Sie sind nicht angemeldet. Bitte loggen Sie sich in Ihr Benutzer-Konto ein um die Wunschzettel-Funktion nutzen zu können.

    Zum Login Konto anlegen

Ab in die Sauna: Auch im Sommer!

16.05.2017 14:40

Was bewirkt der Saunagang :

Der Saunabesuch ist erstmal Entspannung auf höchstem Niveau.
Regelmäßige Saunabesuche sind gesund und steigern die körpereigenen Abwehrkräfte.
Herz, Kreislauf und unser Immunsystem werden aktiviert.
Unsere Muskeln entspannen sich, und wir fühlen uns einfach besser nach einem Saunabesuch.

In der Regel gehen wir Menschen meistens eher in der kalten Jahreszeit in die Sauna, wenn es so richtig kühl und nass draußen ist und man sich einfach was gutes tun will und sich nach Wärme sehnt. Der eine setzt sich lieber vor den offenen Kamin und schaut ins Feuer, den anderen zieht es in die Sauna. Doch normal sollte man schon zu jeder Jahreszeit in die Sauna gehen, auch im Sommer.
Nur dann kann man seinen Organismus wirklich stärken, echte Saunagänger tun dies mindestens einmal wöchentlich unabhängig von den Jahreszeiten. Man sagt das so ca. nach 3 Monaten ein Abhärtungseffekt des Immunsystem messbar wäre wenn der Körper sich an die Wechselreize gewöhnt hat. Dann steht dem perfekten Sauna Sommertag nichts mehr im Wege und man kann der Sommerhitze entfliehen und Entspannung in der Sauna finden. Da haben wir auch eine große Auswahl an Saunen wo jeder für sich entscheiden muß welche Variante für ihn das richtige ist.

Die Finnische Sauna : 
Dort finden Sie eine sehr angenehme trockene Hitze vor mit ca.60 – 100 Grad und nur ca.10 % Luftfeuchtigkeit, deswegen auch im Sommer zu empfehlen, der Schweiß verdunstet recht schnell auf dem Körper und es tritt eine kühlende Wirkung ein. Die Finnische Sauna wird wohl auch am meisten angeboten, und ist vollständig aus speziellen Holz innen ausgestattet in der Regel Fichte oder Tanne.


Dampfsauna :
Beim Dampfbad hingegen beträgt die Lufttemperatur so 40 – 60 grad, also einiges kühler als bei der Finnischen Sauna. Dafür liegt die Luftfeuchtigkeit bei etwa 100 % . Diese Wärme hilft bei Muskel und Gelenkschmerzen. Menschen die unter Atemwegserkrankungen leiden empfiehlt sich auch der Gang in die Dampfsauna, es ist wie eine Inhalation und tut der Lunge und Bronchien gut. Die Dampfsauna belastet den Körper auch nicht so durch extreme Hitze, Kreislauf und Stoffwechsel werden auf sanfte Art angeregt.


Bio-Sauna : 
Die Biosauna eignet sich besonders für Einsteiger oder Kinder auch ältere Menschen profitieren davon, praktisch ideal für alle, die extreme Hitze nicht so gut vertragen. Die Temperaturen in der Biosauna werden durch Infarot Strahlungen erzeugt.

Also Sie merken schon, es gibt jede Menge Möglichkeiten zu saunieren, man muß nur die richtige für sich finden um auch an heißen Sommertagen die Sauna zu genießen. Wenn Sie noch nicht zu den klassischen Saunagängern gehören und noch kein Profi sind, lassen Sie es langsam angehen und bereiten Sie sich und Ihren Körper Schritt für Schritt auf Hitze und Kältereize vor, nehmen Sie am Anfang die untere Saunabank weil umso höher es geht umso heißer wird es.
Die normalen Saunaregeln, Körper reinigen und abtrocknen, 10 -20 Minuten in der Sauna verbringen (Anfänger sollten erstmal mit 5- 10 Min. anfangen) abkühlen und sich ausruhen, das trinken nicht vergessen ! Dies gilt für alle Jahreszeiten auch im Sommer.

Egal für welche Sauna Sie sich entscheiden, richtig genutzt sind Saunagänge ein ideales Mittel zur Entspannung und gut für unsere Gesundheit. Saunieren kann jeder … 
Sommer – Sonne – Sauna , wir wünschen Euch viel Spaß dabei !

Zurück zur Übersicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.