Mit Yoga Körper und Geist in Einklang bringen

30.01.2020 11:37
Früher dachten viele Menschen an Hippies oder an junge Damen in Gymnastikanzügen, wenn sie den Begriff "Yoga" gehört haben. Das ist heute anders, denn Yoga gilt als tolle Möglichkeit, um mehr Beweglichkeit und Entspannung in den Alltag zu integrieren.

Die Philosophie beim Yoga

Ursprünglich wurde Yoga in Indien praktiziert. Aus diesem Grund stammen auch heute noch viele Denkansätze aus dem Bereich Buddhismus bzw. Hinduismus. Doch der spirituelle Gedanke muss beim Yoga nicht im Vordergrund steht. Sie können bei einer Übungen entweder den Schwerpunkt auf den körperlichen Aspekt oder auf den geistigen Aspekt legen. Für beide Richtungen gibt es diverse Übungen.

Yoga umfasst vor allem solche Techniken, die den Körper und Geist in Einklang bringen sollen. Damit dieser Effekt erreicht wird, ist das richtige Setting mindestens ebenso wichtig wie die innere Einstellung und das korrekte Ausführen der einzelnen Übungen. Eine ruhige Atmosphäre und genügend Raum für Bewegungen sorgen dafür, dass Sie sich während der Ausführung entspannen können. Auf diese Weise profitieren Sie gleich doppelt: Sie nehmen sich eine kleine Auszeit vom Alltag und dehnen bzw. formen den Körper.

Yoga hat viele Vorteile für die Gesundheit

Wer den ganzen Tag im Büro sitzt, der sollte etwas zum Ausgleich tun. Und selbst dann, wenn Sie körperlich viel arbeiten, kann es zu Verspannungen und Verkürzungen der Bänder, Sehnen und der Muskulatur kommen. In diesem Fall helfen langsame, gezielte Übungen dabei, die Glieder zu lockern.

Auch gegen die körperliche Alterung kann Yoga aktiv helfen. Wer bis ins hohe Alter dank eines gedehnten Körpers und einer guten Kondition beweglich bleibt, der trägt ein kleineres Risiko, sich nicht mehr adäquat bewegen zu können. Besonders die Partien des Nackens, der Schultern und des Rückens werden gestärkt. Hier handelt es sich um Körperregionen, an welchen viele Menschen schon früh erkranken. Sei es ein Bandscheibenvorfall oder der klassische Nackenschmerz vom vielen Sitzen - mit gezielten Übungen lässt es sich diesen Beschwerden aktiv entgegenwirken.

Sinnvolle Anschaffung: eine hochwertige Yogamatte

Wenn Sie regelmäßig etwas für Körper und Geist tun möchten, dann sollten Sie nicht ohne das richtige Equipment starten. Hochwertige Yogamatten sorgen dafür, dass Sie alle Übungen auf dem Boden bequem ausführen können. Viele Bewegungen werden entweder im Schneidersitz oder liegend ausgeführt. Wenn es hier keine adäquate Polsterung gibt, führt das schnell zu blauen Flecken oder es fühlt sich schlicht unbequem an. Ein weiterer Vorteil von modernen Yogamatten: Sie geben bei Übungen im Stehen Halt und sichern so einen festen Stand.

Yogablöcke für Anfänger und Fortgeschrittene hilfreich

Auch Yogablöcke können den Alltag beim Yoga erleichtern. Sie dienen nicht nur Anfänger als willkommenes Hilfsmittel, sondern werden auch von Fortgeschrittenen regelmäßig benutzt. Es gibt diverse Übungen, die sich nur mit diesen Blöcken aus Kork oder Styropor ausführen lassen. Zudem lassen sich die Blöcke wunderbar dazu nutzen, um gerade, bequem und gut gepolstert zu sitzen. Das ist zum Beispiel für den Lotussitz eine unabdingbare Voraussetzung.

Alternativ kann ein Yogablock jene Körperregionen stützen, die noch nicht stark genug sind, um sich selbst zu halten. Bei der Schulterbrücke wird ein solcher Block zum Beispiel unter die Hüfte oder den Rücken geschoben. Das verhindert effektiv das Durchhängen der Wirbelsäule. Diese Übung kann dank des Blockes besonders schonend ausgeführt werden.

Mit der Yoga Swing mehr Vielfalt in die Übungen bringen

Die Yoga Swing wird auch als Yogaschaukel bezeichnet. Wie der Name bereist vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Vorrichtung, die an der Decke oder an einem speziellen Ständer befestigt wird. Die Schaukel selbst dient dann als Unterstützung bei verschiedenen Übungen, die den vollen Körpereinsatz fordern.

Unter anderem gibt es Übungen, welche in der Schaukel liegend ausgeführt werden. Sie können sich auch mit einem Fuß oder Arm hier festhalten und die Übungen dadurch intensivieren.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Loading ...